Whitepaper

Bridging the Death Valley of Innovation

Im Zuge allgemeiner digitaler Besoffenheit wird allerorten fleißig vor sich hin innoviert. Leider oft an einer ganz wichtigen Zielgruppe vorbei: den Menschen. Der magische Raum der Möglichkeiten, der für viele Unternehmen in Künstlicher Intelligenz, Data & Robotik steckt, gleicht in den Augen ‚normaler‘ Menschen einer Kammer des Schreckens. Die meisten Innovationen scheitern am Sprung in die Breitenrelevanz. Nach der Frage der technischen Machbarkeit ist darum die eigentlich entscheidende Frage nun die nach der menschlichen Machbarkeit.
Die entscheidende Frage lautet: Was können wir tun, um es der breiten Masse von Menschen zu erleichtern, technologiebasierte Innovationen anzunehmen und in ihr Leben zu lassen?

Tech-Innovationen werden gerade gehypt wie lange nicht mehr. Im Zuge allgemeiner digitaler Besoffenheit wird allerorten fleißig vor sich hin innoviert. Leider oft an einer ganz wichtigen Zielgruppe vorbei: den Menschen. Der magische Raum der Möglichkeiten, der für viele Unternehmen in Künstlicher Intelligenz, Data & Robotik steckt, gleicht in den Augen ‚normaler‘ Menschen einer Kammer des Schreckens. Die meisten Innovationen scheitern am Sprung in die Breitenrelevanz. Nach der Frage der technischen Machbarkeit ist darum die eigentlich entscheidende Frage nun die nach der menschlichen Machbarkeit. Denn die Technologie ist zunehmend bereit. Aber sind wir es auch?

Die entscheidende Frage lautet: Was können wir tun, um es der breiten Masse von Menschen zu erleichtern, technologiebasierte Innovationen anzunehmen und in ihr Leben zu lassen? Für unser Whitepaper haben wir uns mithilfe eines mehrstufigen Forschungsdesigns auf die Suche nach Antworten gemacht. Dazu wurden 20 Experteninterviews und 16 Cultural Probes durchgeführt. Außerdem haben wir 300 Unternehmensentscheider befragt und relevante Case Studies analysiert.

In „Bridging the Death Valley of Innovation“ zeigen wir vier Aktivierungshebel, die Unternehmen helfen, den Schritt vom Technologie-Hype zum Business-Impact zu schaffen. Und damit einzulösen, was sie den Menschen versprechen – einen echten Nutzen in ihrem Leben zu stiften.

Du möchtest mehr erfahren? Mit dem Ausfüllen des Kontaktformulars gelangst du zum Download. Auch für Rückfragen oder Anregungen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung!

Für Pressethemen steht Victoria Schilling gern zur Verfügung.

Victoria Schilling
Manager Corporate Marketing

victoria.schilling@diffferent.de

+4930695374552

 

Über Projektanfragen freut sich Silke Kreiling.

Silke Kreiling
Executive Director

Silke.Kreiling@diffferent.de

+49306953740