Whitepaper

Bridging the Death Valley of Innovation

Im Zuge allgemeiner digitaler Besoffenheit wird allerorten fleißig vor sich hin innoviert. Leider oft an einer ganz wichtigen Zielgruppe vorbei: den Menschen. Der magische Raum der Möglichkeiten, der für viele Unternehmen in Künstlicher Intelligenz, Data & Robotik steckt, gleicht in den Augen ‚normaler‘ Menschen einer Kammer des Schreckens. Die meisten Innovationen scheitern am Sprung in die Breitenrelevanz. Nach der Frage der technischen Machbarkeit ist darum die eigentlich entscheidende Frage nun die nach der menschlichen Machbarkeit.
Die entscheidende Frage lautet: Was können wir tun, um es der breiten Masse von Menschen zu erleichtern, technologiebasierte Innovationen anzunehmen und in ihr Leben zu lassen?

Tech-Innovationen werden gerade gehypt wie lange nicht mehr. Im Zuge allgemeiner digitaler Besoffenheit wird allerorten fleißig vor sich hin innoviert. Leider oft an einer ganz wichtigen Zielgruppe vorbei: den Menschen. Der magische Raum der Möglichkeiten, der für viele Unternehmen in Künstlicher Intelligenz, Data & Robotik steckt, gleicht in den Augen ‚normaler‘ Menschen einer Kammer des Schreckens. Die meisten Innovationen scheitern am Sprung in die Breitenrelevanz. Nach der Frage der technischen Machbarkeit ist darum die eigentlich entscheidende Frage nun die nach der menschlichen Machbarkeit. Denn die Technologie ist zunehmend bereit. Aber sind wir es auch?

Die entscheidende Frage lautet: Was können wir tun, um es der breiten Masse von Menschen zu erleichtern, technologiebasierte Innovationen anzunehmen und in ihr Leben zu lassen? Für unser Whitepaper haben wir uns mithilfe eines mehrstufigen Forschungsdesigns auf die Suche nach Antworten gemacht. Dazu wurden 20 Experteninterviews und 16 Cultural Probes durchgeführt. Außerdem haben wir 300 Unternehmensentscheider befragt und relevante Case Studies analysiert.

In „Bridging the Death Valley of Innovation“ zeigen wir vier Aktivierungshebel, die Unternehmen helfen, den Schritt vom Technologie-Hype zum Business-Impact zu schaffen. Und damit einzulösen, was sie den Menschen versprechen – einen echten Nutzen in ihrem Leben zu stiften.

Du möchtest mehr erfahren? Mit dem Ausfüllen des Kontaktformulars gelangst du zum Download. Auch für Rückfragen oder Anregungen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung!

Für Pressethemen steht Victoria Schilling gern zur Verfügung.

Victoria Schilling
Manager Corporate Marketing

victoria.schilling@diffferent.de

+4930695374552

 

Über Projektanfragen freut sich Silke Kreiling.

Silke Kreiling
Executive Director

Silke.Kreiling@diffferent.de

+49306953740

Hier sind unsere Gedanken zu aktuellen Entwicklungen.

How to – UX Research implementieren und skalieren

Unser Research Implementation Modell…

September 4, 2020 · 3 Minuten
Remote Research

Wie Remote Research die Kommunikation herausfordert. Und demokratisiert.

  Remote Research bedeutete bei uns bisher vor allem: Hybrid-Research. Bei der Rekrutierung internationaler TeilnehmerInnen und besonderer Zielgruppen lagen die Vorteile von remote auf der Hand…

August 31, 2020 · 4 Minuten

Customer Centricity – was Unternehmen von Paarbeziehungen lernen können

Customer Centricity in Unternehmen funktioniert nach ähnlichen Mechanismen wie eine stabile Paarbeziehung. Auf dem Weg dahin gilt es – wie im echten Leben – Erfolgserlebnisse zu…

August 19, 2020 · 4 Minuten

Des Pudels Kern – Wie erfolgreiches Customer Experience Management gelingen kann

Die KundInnensicht der Dinge ist wichtig. Darüber herrscht inzwischen weitgehend Einigkeit in deutschen Unternehmen. Folgerichtig wurde Customer Experience Management (CXM) in den vergangenen Jahren vielerorts auf…

August 14, 2020 · 2 Minuten

New Eco-Friendly Economy

Bei VerbraucherInnen steigt das Bewusstsein für die Bedeutung eines intakten Planeten. Wie schaffen es Unternehmen, dem Wunsch nach bewusstem Konsum nachzukommen und wirtschaftlich sinnvoll Verantwortung für…

Mai 25, 2020 · 3 Minuten
Kundenbeziehungsmanagement

Kundenbeziehungen – Wie man sie schafft und das Feuer am Brennen hält

CRM – technischer kann sich ein Begriff kaum anhören. Dabei geht es bei Customer Relationship Management doch um Menschen und die Beziehungen zwischen ihnen. Was können…

Mai 6, 2020 · 3 Minuten
Audible Purpose - diffferent Case

Verhalten schlägt Haltung – diffferent für Audible

Wie genau sollte so ein Purpose-Prozess aussehen? Und wie schafft man den Sprung von der Theorie in die gelebte Praxis? Verena Piltz, Director Brand & Communications…

März 19, 2020 · 4 Minuten
Montessori und HR

HR Konzepte der Zukunft – Montessori als Grundsatz?

Eigenverantwortung, kreative Freiheitsgrade, Coaching statt Bewertung – viele Ansätze aus der Montessori-Pädagogik könnte HR auch in modernen Arbeitsumfeldern adaptieren. Was Personaler von einem 100 Jahre altem…

Februar 20, 2020 · 5 Minuten

2020 so what? Nicht noch eine Trend-Studie

Im Januar werden wir jedes Jahr mit Trend-Studien überhäuft – gut und praktisch, aber eben auch etwas undurchsichtig ist das. Etwas Licht bitte! Wir haben uns…

Januar 22, 2020 · 4 Minuten

Lead User Co-Kreation schlägt klassische Quant.

Fragt man in großen, repräsentativen Stichproben nach Zustimmung zu radikal neuen Ideen, endet das fast immer in Nullaussagen. Kein Wunder: Die meisten Konsumenten können sich nur…

Januar 13, 2020 · 4 Minuten