Suggestions

Ich stimme zu, dass diese Website Cookies für Analysen und personalisierten Inhalt verwendet. Erfahren Sie mehr
OK

Smart Insights

Research & Analytics neu gedacht

Thick Data, (Very) Big Data, Customer Interaction, Multichannel-Herausforderungen, Infobesity und Co. – kaum eine Unternehmenskompetenz ist durch Digitalisierung und Beschleunigung von Produkt- und Innovationszyklen so im Wandel wie Research & Analytics. Unser Smart Insights-Team begleitet Unternehmen in die neue Zeit.

Mafo-Fragestellungen sind so grundlegend, komplex und speziell wie nie zuvor. Die Anforderungen an Schnelligkeit und Agilität steigen genauso rasant wie die Möglichkeiten, zu analysieren und zu forschen. Echtes Lernen aus Daten war gefühlt nie schwieriger.

Dinge sind schöner, wenn man sie teilt

Mehr Rock’n’Roll statt mehr Reports

Deshalb denken wir bei diffferent nicht in Qual und Quant oder Big und Thick Data. Wir betrachten die strategische Herausforderung und entwickeln in einem interdisziplinären Team aus Data-, Social- & UX Scientists den optimalen Weg zur Beantwortung der wirklich wichtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt. Immer mit Einfallsreichtum und starken Thesen und immer mit Blick auf Lebens- und Marktbedürfnisse.

Wir veredeln Daten, die bereits im Unternehmen produziert werden zu Smart Insights und helfen dabei, relevante neue Daten zielgerichtet zu gewinnen. Dazu suchen wir engen Kontakt mit den Menschen (Ethnographie, Communities, Werkstätten) und setzen auf neueste Tools und Technologien (Scraper, Schnittstellen, Modelling). Wir arbeiten permanent an Lösungen für den smarten Umgang mit Insights.

Fragestellungen, die uns neugierig machen:

  • Wie müssen wir Research & Analytics neu denken, um dem hohen Erkenntnisanspruch unserer Organisation gerecht zu werden?
  • Wie gehen Menschen mit neuen Technologien wie Chat Bots oder Virtual Reality um?
  • Welche Rolle spielt unsere Marke im Leben der Menschen?
  • Wie können wir die End-to-End Customer Experience verstehen und optimieren?
  • Welche Features braucht der neu entwickelte Service denn nun wirklich dringend?

Fehler, aus denen wir schon gelernt haben:

  • hoch elaborierte Kunden-Typologien, nur um dann festzustellen: im CRM-System nicht abbildbar und schon gar kein Budget, um alle Typen mit eigenständigen Maßnahmen zu bedienen
  • erst einmal 360-Grad-Forschung ohne echte Thesen, echte Richtung – fehlende Iterationslogik, verschenktes Budget
  • Forschung als Ersatz für fehlende Entscheidungsstärke. Und dann kommt auch noch das „falsche Ergebnis“ dabei heraus.
  • 100-Seiten-Berichte (oder mehr) und der Kunde weiß immer noch nicht, was er tun soll. Strategische Forschung ist Vermittlung smarter Insights von Anfang an.

Kunden, mit denen wir gemeinsame Sache machen:

Audi, Ikea, HSE24, Humana, mobile.de, Porsche, Telekom, Volkswagen Nutzfahrzeuge

Dinge sind schöner, wenn man sie teilt

Voriger Artikel
Digitale Transformation
Nächster Artikel
Innovation Fitness