Ost-West

Wessis wollen von Ossis lernen

Berlin, 19. Juli 2009 – 20 Jahre nach dem Mauerfall verschwindet die Mauer in den Köpfen. Westdeutsche verabschieden sich immer mehr von alten Vorurteilen und wollen von den Ostdeutschen soziale Werteinstellungen lernen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Instituts Forsa im Auftrag der «Wirtschaftswoche» und der Berliner Strategieagentur «diffferent», zu der 1.000 Bundesbürger in Ost und West befragt wurden.
Laut der Umfrage gleichen sich nicht nur die Werthaltungen im wiedervereinigten Deutschland an, sondern auch die Konsumgewohnheiten.

Die Pressemitteilung können Sie als PDF herunterladen.

Markenführung Ost

 

20 Jahre nach dem Ende der DDR hat diffferent zusammen mit der WirtschaftsWoche ermittelt, wie es um die Werte und das Konsumverhalten von Ost- und Westdeutschen bestellt ist. Das Fazit zu den Ost-Marken: Gemocht, aber nicht begehrt. (WiWo, Nr. 30/2009)

Download Presseclipping