Jan Pechmann

Horizont: Jan Pechmann zu BMWs i8-Kampagne

janpechmann_bmwi8

Um seine neue “Revolution aus Carbon” zu bewerben, fährt BMW derzeit schweres Kaliber auf: Der i8 wurde nicht nur Ende April im Spiegel und Focus groß beworben. Zum Start der internationalen Kampagne für das Hybrid-Modell hat der Autohersteller jetzt auch auf mehreren TV-Sendern Werbezeiten gebucht. Horizont hat mehrere Experten befragt, was sie von der Kampagne halten, die von der BMW-Stammagentur Serviceplan International verantwortet wird. Hier lesen Sie das Statement von Jan Pechmann, unserem geschäftsführenden Gesellschafter bei diffferent.
Mehr

Horizont: Jan Pechmann zu Coca-Colas 70-20-10-Split

Pressefoto_Jan_Pechmann_IV_

Coca-Cola teilt die Marketing-Etats nach dem so genannten 70-20-10-Split auf. Aber wie effektiv ist diese Methode, um Innovationen zu befeuern? Horizont hat sich mit der Frage beschäftigt und  unseren geschäftsführenden Gesellschafter Jan Pechmann als Experten dazugeholt.

Mehr

Zurück zur Leidenschaft oder – Vorsprung durch Forschung

In der aktuellen Ausgabe von „Markenartikel“ (11/2013) fasst diffferent Geschäftsführer Jan Pechmann zusammen, was Marketingverantwortliche hierzulande wirklich brauchen, um erfolgreich zu sein: Mut.

Die Deutschen Tugenden Fleiß, Disziplin, Ordnungssinn und Pünktlichkeit sind „nice-to-have“
und brachten uns die weltweit modernsten Produktionsverfahren plus ein perfekt vernetztes industrielles „Ökosystem“. Doch was ist mit dem heimlichen Innovations- und Wachstumstreiber Marketing? Er sitzt im dunklen Hinterzimmer und wartet, bis jemand ihm die Tür aufmacht und ihn einlädt, ein Stück vom großen Kuchen zu kosten.
In fünf Thesen, die sein Statement aus der HORIZONT 42/2013 auf den Punkt bringen, konstatiert Pechmann was nötig ist, Marketing in Deutschland stärker als Innovations- und Wachstumstreiber wahrzunehmen. Mehr

Die Zeit ist reif für Initiative und Selbstbestimmung

Jan Pechmanndiffferent Geschäftsführer Jan Pechmann spricht in der aktuellen Ausgabe der „Horizont“ über die Herausforderungen, denen Marketingleiter in Unternehmen gegenüber stehen und wie sie sich von der Fremdbestimmung durch Vertrieb und Controlling emanzipieren können.

Marketingleute stehen mehr und mehr vor der Herausforderung, gegenüber dem Controlling messbare Erfolge vorzuweisen. Der Wunsch nach den guten alten Zeiten, in denen Wörter wie Kostenoptimierung und Mediaspending- Effectiveness noch gar nicht erfunden waren, ist groß aber unrealistisch.
„Heute zählt die kleine Münze mehr als das schöne Feuerwerk. Die ROI- Themen sind angekommen, um zu bleiben“ sagt Pechmann. Doch er ist überzeugt, dass das Marketing zurück kehren muss, zu strategischer Leidenschaft und kreativer Vision. Für Pechmann ist die Branche spürbar in Aufbruchstimmung. Allmählich wird den Marketiers klar, dass man sich nicht alleine durch die Schaffung von Effizienzprogrammen profilieren kann. Es ist eine Tatsache, dass viele sich auf die gute alte Markenführung zurück besinnen. Damit lösen sie sich aus der Reduktion auf reines Performance Marketing. Mehr

diffferent-Agenturporträt 2013 in der HORIZONT

“Wir passen jetzt die Agenturstruktur unserem Leistungsspektrum an”, sagt diffferent-Geschäftsführer Alexander Kiock im HORIZONT-Interview. “Wir haben uns von einer reinen Planning-Agentur zu einer Marketingstrategie-Gruppe mit mehreren Spezialdisziplinen entwickelt,” ergänzt GF Jan Pechmann.

Viele News also beim Gespräch der diffferent Geschäftsführer mit der HORIZONT, vom Abschied von Co-GF Klaus Schwab und diffferent labs-GF Oliver Perzborn, über die stärkere Integration der diffferent labs bis hin zu unserer strategischen Perspektive auf das Hype-Thema ‘Big Data’.

Artikel auf HORIZONT.net

Download Presseclipping

(Horizont, Nr. 10/2013, S. 8)

“Informiere und unterhalte!” Jan Pechmann in WiWo und Handelsblatt

“Um den digitalen Raum zu erobern, braucht man eine gute Strategie, solide Planung und eine stringente Systematik.”

diffferent-Geschäftsführer Jan Pechmann erläutert im Interview mit WirtschaftsWoche und Handelsblatt die Spielregeln digitaler Markenführung – und was amerikanische Unternehmen deutschen Konkurrenten im Internet voraus haben.

Hier das Interview in der WiWo lesen.
Wer das Handelsblatt präferiert, findet das Interview hier.

“Ständig auf Sendung” – Digital Brand Champion in der WirtschaftsWoche

Die Studie zur Markenführung im digitalen Zeitalter von Wirtschaftswoche und diffferent

Entscheidend für den Markenerfolg im digitalen Zeitalter ist statt digitalem Wettrüsten eine konsistent gute Performance in allen Disziplinen der Markenführung. WirtschaftsWoche und diffferent haben mit Digital Brand Champion einen neuen Standard für Messung und Markenführung entwickelt. Auf Basis der Digital Brand Scorecard wurden 60 Marken aus sechs Branchen untersucht, wie gut sie sich im digitalen Zeitalter bewähren.

Lesen Sie hier das ausführliche Special aus der Printausgabe Nr. 48 der WirtschaftsWoche.

diffferent in brand eins: “Je mehr Kultur man will, desto professioneller muss man den Laden organisieren”

brand eins über diffferent-Kultur und Personalentwicklung

“Viele andere Agenturen laufen gut, weil sie einen Mitarbeiter zahlen, der die Arbeit von zweien macht. Unser Ziel war von Anfang an, einen Laden zu führen, der profitabel ist – aber nicht wegen seines großen Anteils unbezahlter Überstunden (…)”, sagt diffferent-GF Jan Pechmann in der brand eins.

Lesen Sie hier, was die brand eins über die diffferent-Werte denkt und schreibt.
Und eine spannende Diskussion gibts auf Facebook.

Aus brand eins 11/12 – Schwerpunkt: Zweite Chance
Text: Markus Albers
Foto: Jens Passoth