brands2behaviour: Markenentwicklung am Kontaktpunkt Mensch

Unternehmen, die als Marke glaubhaft sein wollen, dürfen sich Kunden und Mitarbeitern gegenüber nicht anders verhalten als etwa auf dem Arbeitsmarkt. Die Kunst erfolgreichen Brandings besteht daher vor allem darin, eine Marke so zu entwickeln, dass sie extern und intern in Einklang steht. Möglich ist das nur, wenn die Werte einer Marke von Menschen gelebt werden können. Christian Seeringer, Leiter des Kompetenzbereichs b2b, erläutert im Interview, warum sich bei Branding so vieles um den Menschen und sein Verhalten dreht, was „brands2behaviour“ bedeutet und inwiefern der Ansatz bei diffferent über das klassische b2b-Verständnis hinausgeht.

Mehr

FAZ-/Horizont-Kamingespräch: Jan Pechmann über den richtigen Umgang mit Innovation

kamingespraech-faz-2014 (3)

Im Ranking der Marketing-Buzzwords belegen Innovation und Digitalisierung momentan die ersten beiden Plätze. Die Frage ist jedoch, wie diese beiden Instrumente tatsächlich im Orchester großer Unternehmen richtig gespielt werden müssen. Unser geschäftsführender Gesellschafter Jan Pechmann und Ulrich Weinberg, Leiter der HPI School of Design Thinking, diskutierten welche Art von Umbruch in Unternehmen tatsächlich stattfinden muss.

Mehr

brand eins: Jan Pechmann über die Herausforderungen der neuen Marketing-Generation

Jan-PechmannNiemand ist so anspruchsvoll wie der Kunde von heute. Das ist zwar keine neue Erkenntnis, aber dennoch nach wie vor ein Thema, das immer wieder Stellungnahmen bedarf, so auch in der brand eins Ausgabe 02/15.

Zusammen mit dem Professor für Marketing und Medien der Uni Münster, Thorsten Henning-Thurau, und dem Marketingchef von BMW, Steven Althaus, spricht unser geschäftsführender Gesellschafter Jan Pechmann über die neuen  Herausforderungen für Marketingabteilungen und plädiert dafür, dass seine Marketing-Kollegen heute die Vermittlerrolle zwischen dem Kunden und dem Unternehmen einnehmen und sich auf die wichtigste aller Kennziffern besinnen.
Mehr

Return on Brand Investment:
Erfolg messbar machen

Der Erfolg einer Marke hängt längst nicht mehr von einzelnen Kampagnen ab. Heute gilt es, Kunden über sämtliche Kontaktpunkte hinweg ein einheitliches, positives Markenerlebnis zu verschaffen. Die Steuerung und Analyse der Marketingmaßnahmen und Kommunikationsaktivitäten wird häufig jedoch wenig ganzheitlich, sondern stark in Silos gedacht. So geraten nicht nur die finanziellen Aufwendungen schnell aus dem Blick.
Denny Münchow, Leiter des Business Intelligence Teams, erläutert im Interview die Herausforderungen erfolgreicher Marketingarbeit und wie diffferent sie angeht.

Mehr

Case Study: Consumer Decision Journey für IKEA Deutschland

Der Kaufprozess wird von unzähligen Faktoren beeinflusst, bis der Konsument das Gefühl hat, eine sichere Entscheidung zu treffen. Daher besteht die Kunst darin den Kunden von Stufe zu Stufe führen und gesamte Erlebniskette der Marke so gestalten, dass die Ausfallrisiken minimiert werden. Für IKEA Deutschland hat diffferent die Menschen von der Vorkauf- bis zur Nachkaufphase begleitet. Dabei wurden ihre Needs, Touch Points und Bewertungen des Kauferlebnisses im kompletten Prozess identifiziert. Auf Basis dieser Insights zur Consumer Decision Journey konnten wir neue Businesspotenziale für IKEA Deutschland identifizieren.

Unsere neuste Case Study gibt einen schnellen Überblick über die einzelnen Schritte des erfolgreich abgeschlossenen Projekts.