Marketingplanung und -services
Entwicklung des “Hot or Not?!“ Reports für Volkswagen

Für die aktive Auseinandersetzung mit den jüngsten, besten und heißesten Marketing-Innovationen erstellt diffferent für Volkswagen den monatlichen „Hot or Not?!“ Report. Im Zentrum des Erstellungsprozesses stehen Kreativ-Experten aus verschiedenen Bereichen und Agenturen: sie liefern Input, stimmen für die Ideen und gestalten so den Report mit.


Die Aufgabe

  • Grundlage für Innovationen in der werblichen Kommunikation der Marke Volkswagen schaffen
  • Branchenübergreifende Information über aktuelle Marketing-Innovationen und Inspiration für die Arbeit der Mitarbeiter der Marketing-Abteilungen liefern

Die Herangehensweise

  • Kreativ-Experten aus verschiedene Bereichen und Agenturen senden innovative Marketing-Beispiele (Input) an das „Hot or Not?!“-Team von diffferent
  • Eine Auswahl des gesammelten Inputs wird für die Abstimmung unter den Experten im „Hot or Not?!“ Online Voting Tool aufbereitet: ist eine Idee „HOT (= Mega, Unseen, Fresh) or NOT“ und soll sie aufgrund ihrer Relevanz (Applicable, Automotive, Buzz, Simplicity, Added Value) in dem Report gezeigt werden („IN“) oder nicht („OUT“)
  • Auf Basis der Voting-Ergebnisse erstellt diffferent einen inspirierenden Report, der regelmäßig an alle Marketing-Mitarbeiter geliefert wird

Das Ergebnis

  • Ein Tool, das auf einem interaktiven Prozess aufbaut und seinen Mehrwert durch den hohen Mitmachfaktor entfaltet
  • Transparenz und Orientierung im Report durch Differenzierung der Bausteine „Marketing“, „Innovation“ und „Nutzerkommentare“
  • Effizientes Update durch Kürze, Übersichtlichkeit und klare Struktur des Reports (nur 12 Marketing-Beispiele pro Report)
  • Storming: wissen, was „up-to-date“ ist
  • Norming: in der Lage sein, “Hot” und “Not” zu unterscheiden
  • Forming: Erstellung eigener Innovations-Ideen für Volkswagen