Erfolgreicher Launch des OPEN HOUSE 2.0 – diffferent-Sommerfest 2012 mit der besten Kombi aus Expertise und Spirit

„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg“, sagte schon George Bernard Shaw.

Damit auch uns die Tradition als Laterne den Weg leuchten möge, haben wir in den diesjährigen diffferent LECTURE einiges anders gemacht. Statt Vortrag und Podiumsdiskussion schickten wir unsere Gäste in ein innovatives Workshop-Format: Sieben Workshop-Stationen mit sieben Thesen der Markenführung im digitalen Zeitalter quer durchs diffferent-Haus am Spreeufer. Auf Basis von Do’s & Don’ts und Kampagnen-Beispielen diskutierten unsere Gäste an jeder Station und leiteten strategische Implikationen und Handlungsempfehlungen für Marke und Kommunikation im Marketing-Alltag ab.

Nach einem exklusiven Preview zur laufenden „Digital Brand Champions“-Studie von Wirtschaftswoche und diffferent sowie zum neuen Tool „Digital Brand Scorecard“ zog unser Special-Guest Roland Tichy, Chefredakteur der Wirtschaftswoche, in seiner Keynote ein spannendes Fazit der „digital transformation“ von Wirtschaft und Gesellschaft und beschloss damit die diffferent LECTURE.

Anschließend hieß es dann: Musik an, Grill an, Open Bar auf – mit dem einmaligen Spreeblick auf der diffferent-Dachterrasse.  Bei bestem Wetter, Live-Musik, kühlen Drinks und köstlichen Snacks ließen die rund 120 Gäste gemeinsam mit rund 80 difffriends den Tag ausklingen. Für alle Fußball-EM-Fans lief der große Fernseher und die anschließende Party mit Blick über die Oberbaumbrücke bis zum Fernsehturm endete erst weit nach Mitternacht.

diffferent Geschäftsführer Jan Pechmann zieht ein durchweg positives Fazit: „Mit vielen Möglichkeiten zum Austausch in entspannter Atmosphäre hat sich einmal mehr gezeigt, dass ein gemeinsames Event mit Kunden, Partnern und Freunden durch kein soziales Netzwerk, Telefonat oder Meeting zu ersetzen ist. Ich nehme viele Learnings, Denkanstöße und Ideen mit nach Hause – und hoffe sehr, dass es unseren Gästen auch so geht. Vielen Dank allen Gästen, Kollegen und allen helfenden Händen, die diese Veranstaltung ermöglicht und mit Leben gefüllt haben. Wir freuen uns auf das OPEN HOUSE 2013.“

Erste Bilder und Eindrücke gibt es hier auf unserer Facebook-Page.