Press

Workshop auf der MCBW: Digitalisierung als Treibstoff für Service-Innovation

MCBW22

Digital ist mehr als ein Kanal oder Medium. Digital ist Connected Reality. Das fordert eine frische Denke und neue Handlungsweisen. Für Business, Marke und Marketing ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten.

Wie man diese Potentiale auch tatsächlich heben kann, möchten wir im Rahmen der Munich Creative Business Week(MCBW) diskutieren. Am 25. Februar 2016 wird sich daher im Münchener diffferent-Büro von 13-18 Uhr alles um das Thema „Beyond Product – Digitalisierung als Treibstoff für Service Innovationen“ drehen. Wir laden Sie herzlich ein bei dem Workshop dabei zu sein.

Mehr

New Business: Alexander Kiock über die Auswirkungen von Programmatic Marketing auf die Arbeitswelt

Alex Presse quer_II

 

Programmatic Marketing ist mehr als nur ein Hype. Wir stehen erst am Anfang einer Entwicklung, die die Werbung und mit ihr auch die Jobprofile in den Marketing-Abteilungen grundlegend verändern wird.

Alexander Kiock beschreibt in seinem Gastbeitrag in der New Business 48/2015 und der Markenartikel 11/2015, wie sich Marketeers auf die kommenden Herausforderungen einstellen können.

Eine gekürzte Version des Beitrages mit dem Titel „Programmatic Marketing: Gekommen, um zu bleiben“, können Sie hier online lesen.

 

20 Jahre OWM: Jan Pechmann über die Neuausrichtung von Mediaagenturen

 

Zum 20-jährigen Bestehen der OWM widmet sich die HORIZONT in einer Spezialausgabe unter anderem der Zukunft der Mediaagenturen. Zitiert wird auch unser geschäftsführender Gesellschafter Jan Pechmann. Seiner Meinung nach müssen Mediaagenturen vor allem ihr technisches Know-how mit dem Wissen über Kundenpräferenzen zusammenbringen. Der Schlüssel für den Erfolg liegt laut Pechmann in einer höheren Beratungsleistung der Agenturen.

Den ganzen Artikel zum „Plan B“ können Sie auf der HORIZONT-Seite online lesen.

 

Absatzwirtschaft online: Jan Pechmann über die Verschmelzung von Sales und Marketing zu Smarketing

 

Wo hört Werbung auf, wo fängt Sales an? Früher war die Antwort einfach: Das Marketing hat seine Botschaften auf eine große, relativ unscharfe Zielgruppe abgefeuert und der Vertrieb danach diejenigen bearbeitet, die echtes Interesse für ein Produkt entwickelt hatten.

Heute können die Bedürfnisse jedes einzelnen Nutzers durch Programmatic Marketing viel genauer erkannt und adressiert werden. Online-Werbung kann bei Bedarf bereits konkrete Vertriebselemente enthalten. Jetzt gilt es, auch die starren Strukturen in den Unternehmen aufzulösen und die Bereiche Sales und Marketing im Smarketing zusammenzubringen.

Den vollständigen Gastbeitrag von Jan Pechmann können Sie auf Absatzwirtschaft online lesen.

 

Tagesspiegel: Jan Pechmann über die Zukunft der Autowerbung

 

Ist klassische Autowerbung in Zeiten von Vergleichsportalen und gleichwertigen technischen Standards überhaupt noch sinnvoll? Warum spielt das Auto an sich in vielen Spots nur noch eine Nebenrolle?

Im Tagesspiegel spricht Jan Pechmann über die Herausforderung, nicht mehr das Auto, sondern Mobilität und Vernetzung in den Mittelpunkt der Markenkommunikation zu rücken.

Den vollständigen Beitrag „Das Geschäft mit den vier Rädern: Wozu noch Autowerbung?“, vom 11.09.2015, können Sie hier online nachlesen.

 

THE PROGRAMMATIC GIANT – Einige Chancen sind zu groß, um sie zu verheimlichen.

Gemeinsam mit Google Deutschland haben wir ein Whitepaper zu den Potenzialen und Herausforderungen von Programmatic Advertising für die Agenturen in Deutschland veröffentlicht.

Wer wird gewinnen, wer verlieren? Welche Auswirkungen hat die neue, datengetriebene Spielart von Kommunikation auf die Agentur-Landschaft in Deutschland?

Alexander Kiock (diffferent) und Lars Lehne (Google)

Mehr

Markenartikel: Jan Pechmann über den Digitalen (Mind-)Shift

IMG_6555i

 

Digital ist mehr als ein Kanal oder Medium – Digital ist Connected Reality. Und damit eine neue Art zu denken und zu handeln. Für Business, Marke und Marketing ergeben sich daraus große Chancen. Aber welche dieser Chancen sind für meine Marke wichtig, stiften echten Mehrwert?

Jan Pechmann, unser geschäftsführender Gesellschafter, erörtert in der Markenartikel Ausgabe Mai 2015 warum Zeit, Raum und Inhalt neu gedacht werden müssen.

Den vollständigen Artikel können Sie als PDF hier lesen

 

FAZ-/Horizont-Kamingespräch: Jan Pechmann über den richtigen Umgang mit Innovation

kamingespraech-faz-2014 (3)

Im Ranking der Marketing-Buzzwords belegen Innovation und Digitalisierung momentan die ersten beiden Plätze. Die Frage ist jedoch, wie diese beiden Instrumente tatsächlich im Orchester großer Unternehmen richtig gespielt werden müssen. Unser geschäftsführender Gesellschafter Jan Pechmann und Ulrich Weinberg, Leiter der HPI School of Design Thinking, diskutierten welche Art von Umbruch in Unternehmen tatsächlich stattfinden muss.

Mehr

brand eins: Jan Pechmann über die Herausforderungen der neuen Marketing-Generation

Jan-PechmannNiemand ist so anspruchsvoll wie der Kunde von heute. Das ist zwar keine neue Erkenntnis, aber dennoch nach wie vor ein Thema, das immer wieder Stellungnahmen bedarf, so auch in der brand eins Ausgabe 02/15.

Zusammen mit dem Professor für Marketing und Medien der Uni Münster, Thorsten Henning-Thurau, und dem Marketingchef von BMW, Steven Althaus, spricht unser geschäftsführender Gesellschafter Jan Pechmann über die neuen  Herausforderungen für Marketingabteilungen und plädiert dafür, dass seine Marketing-Kollegen heute die Vermittlerrolle zwischen dem Kunden und dem Unternehmen einnehmen und sich auf die wichtigste aller Kennziffern besinnen.
Mehr

espresso digital: Alexander Kiock über den Einfluss des Digitalen auf die Markenerfahrung

interview_alexander-kiock

Beim diesjährigen Digital Marketing & Media Summit wird unser geschäftsführender Gesellschafter Alexander Kiock einen Impulsvortrag zu den Veränderungen des digitalen Marken-Managements halten. Dabei wird er insbesondere auf unsere neue Digital Brand Champion-Studie eingehen, in der wir die digitalen Markenstrategien unterschiedlicher Unternehmen bewerten. Im Vorfeld hat der Fachblog „espresso digital“ Alexander Kiock zu seinem Vortrag befragt.
Mehr